Mobil 0172 / 3702039
Festnetz 036371 / 52839

Berufskraftfahrer­weiterbildung

Für Sicherheit im Güterverkehr

Bus- und Lkw-Fahrer sind verpflichtet, alle 5 Jahre an einer Weiterbildung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) teilzunehmen. Diese gesetzliche Verpflichtung gilt seit dem 10. September 2009 (Güterverkehr). Sie betrifft alle Fahrer, die gewerbliche Fahrten durchführen und mit Fahrzeugen der Klassen C/CE, C1/C1E, D1/D1E, D/DE unterwegs sind.

Der Fahrer muss die Weiterbildung Lkw oder Bus im Inland oder in dem EU-Mitgliedsland erwerben, in dem er beschäftigt ist. Dafür absolviert der Fahrer 35 Stunden Schulung in Einheiten von mindestens 7 Zeitstunden (zum Beispiel 5 mal 7 Stunden).

Es gibt in der Weiterbildung Lkw oder Bus keine Prüfung. Als Nachweis der Weiterbildung wird dem Fahrer, wenn er die entsprechenden Teilnahmebescheinigungen vorlegt, die Schlüsselzahl 95 in den Kartenführerschein eingetragen.

Seit dem 10. September 2014 läuft die "zweite Welle" mit umgestalteten Modulen.

Für Terminabsprachen und weitere Informationen treten Sie einfach mit uns in Kontakt.


Modul 1: Eco-Training

Modul 1: Eco-Training

  • Selbsttest zur Eco-Fahrweise
  • Das Verhältnis von Geschwindigkeit und Fahrzeit
  • Auswirkungen von Stress
  • Moderne Nfz-Technik wie z.B. GPS-Tempomaten, Doppelkupplungsgetriebe, Traktionssysteme
  • Fahrzeugausfälle minimieren
  • Basismodul + Erweiterung KEP & Verteilerverkehr, Fern- und Baustellenverkehr
  • Inklusive neuer Punkteregelung im Fahreignungsregister
Modul 2: Kontrollgeräte & Sozialvorschriften

Modul 2: Kontrollgeräte & Sozialvorschriften

  • Aktuelle Lenk-, Ruhe- und Arbeitszeitregelungen
  • Sicherer Umgang mit Sozialvorschriften und Kontrollgeräten
  • Branchenspezifische Fallbeispiele (Fernverkehr, Güternahverkehr, KEP)
  • Konkrete Tages- und Wochenabläufe bei unterschiedlichen Einsatzzwecken
  • Individueller und auf die Probleme der Teilnehmer bezogener Unterricht

Modul 3: Sicherheit im Fokus

Modul 3: Sicherheit im Fokus

  • Unfälle unter der Lupe, u.a. Gefahr für sich und andere: Frontal-, Auffahrunfälle, Abbiegen und Rangieren
  • Wie entstehen Unfälle?
  • Einflussmöglichkeiten zur Unfallvermeidung erkennen
Modul 4: Der Kunde im Mittelpunkt

Modul 4: Der Kunde im Mittelpunkt

  • Was zählt ist der Kunde: Kundenerwartungen, -reaktionen und -zufriedenheit
  • Wertschätzend kommunizieren
  • 5 Schritte für den Umgang mit Beschwerden
  • Schutz vor Arbeitsunfällen und Kriminalität

Modul 5: Ladungssicherung optimieren

Modul 5: Ladungssicherung optimieren

  • Basismodul + Erweiterung Planen- und Pritschenaufbau
  • Koffer- und Containeraufbau, Nah- und Verteilerverkehr, Spezialaufbauten
  • Selbsttest zum Wissensstand, LaSi-Kreuzworträtsel und viele Aufgaben, Fall- und Berechnungsbeispiele
  • Gesetzliche und physikalische Grundlagen, Sicherungsarten, Ladeeinheiten und Lastverteilung
  • Gefahrgut innerhalb der Freimengenregelungen
Sie haben noch Fragen?

Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformlular. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

So finden Sie uns
Fahrschule Hans-René Sachs

Straße des Friedens 10
99610 Sprötau

Mobil: 0172 / 3702039
Telefon: 036371 / 52839